Kräuterkunde

Kräuter der alten Welt

  • Arthas Träne

    Arthas Träne

    Gegen depressive Verstimmungen

  • Beulengras

    Beulengras

    Salbe gegen Hautkrankheiten

  • Blassblatt

    Blassblatt

    Gegengift

  • Erdwurzel

    Erdwurzel

    Stärkt, wirkt belebend, bei zu geringem Blutdruck

  • Flitzdistel

    Flitzdistel

    Gegen Durchfall

  • Friedensblume

    Friedensblume

    Leichtes Beruhigungsmittel/Schmerzmittel

  • Golddorn

    Golddorn

    Wirkt gegen Infektionen (Antibiotikum)

  • Goldener Sansam

    Goldener Sansam

    Starkes Beruhigungsmittel, nur sehr niedrige Dosen

  • Khadgars Schnurrbart

    Khadgars Schnurrbart

    Wehenfördernd, Geburtshilfe

  • Königsblut

    Königsblut

    Durchblutungsfördernd

  • Maguskönigskraut

    Maguskönigskraut

    Konzentrationsfördernd, hilft gegen Kopfschmerzen

  • Pestblüte

    Pestblüte

    Stärkt das Immunsystem

  • Schwarzer Lotus

    Schwarzer Lotus

    Morphium ähnlich, starkes Schmerzmittel

  • Silberblatt

    Silberblatt

    Desinfektionsmittel

  • Sonnengras

    Sonnengras

    Salbe gegen Brandwunden

  • Traumblatt

    Traumblatt

    Schlafmittel

  • Wilddornrose

    Wilddornrose

    Blutungsstillend

  • Wildstahlblume

    Wildstahlblume

    Knochenstärkend (bei Brüchen etc)

  • Winterbiss

    Winterbiss

    Fieber senkend

  • Würgetang

    Würgetang

    Bei Atemwegserkrankungen

Kräuter aus der Scherbenwelt

  • Alptraumranke

    Alptraumranke

    Schlafmittel, schmerzstillend

  • Blutdistel

    Blutdistel

    Anregend, Suchtgefahr!

  • Flammenkappe

    Flammenkappe

    Verbrennungen

  • Manadistel

    Manadistel

    Fördert die Konzentration, verstärkt die Fähigkeit Zauber zu wirken

  • Terozapfen

    Terozapfen

    Erhöht körperliche Leistungsfähigkeit

  • Teufelsgras

    Teufelsgras

    Wundheilung

  • Teufelslotus

    Teufelslotus

    Starkes Beruhigungsmittel

  • Traumwinde

    Traumwinde

    Hautkrankheiten, Kosmetikprodukte, leichte Wunden

  • Urflechte

    Urflechte

    Stärkt das Immunsystem

  • Zottelkappe

    Zottelkappe

    Keine Heilwirkung, aber verstärkt die Wirkung anderer Kräuter

Kräuter von Nordend

  • Brennnessel

    Brennnessel

    Entzugshilfe, Eigenschaft andere Pflanzen

  • Eisdorn

    Eisdorn

    Kühlung, wirkt heilungsbeschleunigend

  • Feuerblatt

    Feuerblatt

    Desinfektionsmittel

  • Frostlotus

    Frostlotus

    Schlaf- und Beruhigungsmittel

  • Goldklee

    Goldklee

    Antidepressiva, belebt den Geist

  • Lichblüte

    Lichblüte

    Gift- und zauberverstärkend

  • Schlangenzunge

    Schlangenzunge

    Gift, Gegengift

  • Talandras Rose

    Talandras Rose

    Halluzinogen

  • Tigerlilie

    Tigerlilie

    Nahrungsergänzungmittel

Die Kräuter des Kataklysmus

  • Aschenblüte

    Aschenblüte

    Wundreinigend

  • Azsharas Schleier

    Azsharas Schleier

    Sinnesdroge

  • Gertenrohr

    Gertenrohr

    Heilpflanze, Potenzmittel

  • Herzblüte

    Herzblüte

    Kräftigend, erhöhte Widerstandskraft

  • Schattenjasmin

    Schattenjasmin

    Beruhigungs- und Schlafmittel

  • Sturmwinde

    Sturmwinde

    Konzentrationsfördernd, gegen sinnesbeeinflussende Zauber/Drogen

Die Kräuter von Pandaria

  • Goldlotus

    Goldlotus

    Schmerz- und Schlafmittel

  • Narrenkappe

    Narrenkappe

    Guter Geschmack, Suchtgefahr

  • Regenmohn

    Regenmohn

    Beruhigungs- und Schlafmittel

  • Schneelilie

    Schneelilie

    Gegen Erschöpfung, auch Sinnesdroge

  • Seidenkraut

    Seidenkraut

    Erhöhte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

  • Teepflanze

    Teepflanze

    Heilpflanze

Anwendung

  1. Frisch
  2. Als Aufguss bzw. Auskochung und Saft
    • Aufguss warm - geschlossen
      Pflanzenteile werden mit heißem bzw. kochendem Wasser übergossen und nach einer bestimmten Ziehzeit abgeseiht.
    • Aufguss kalt
      Pflanzenteile werden mit kaltem Wasser aufgegossen und nach einer bestimmten Ziehzeit abgeseiht, zum Beispiel bei schleimstoffhaltigen Pflanzen, da Schleimstoffe hitzeempfindlich sind.
    • Auskochung
      Pflanzenteile werden in Wasser gekocht und dann abgeseiht, vor allem bei Wurzeln oder kieselsäurehaltigen Pflanzen.
    • Mischformen
      Pflanzenteile werden beispielsweise mit kaltem Wasser aufgegossen, stehen gelassen, und anschließend ausgekocht.
  3. Tinktur - ein alkoholischer Auszug, indem man beim Aufguss, der Auskochung und Mischform statt Wasser, Alkohol nutzt
  4. Pulver - getrocknet und zerrieben
  5. Ätherisches Öl
    • Wasserdampfdestillation
      Dazu wird in einem verschlossenen Brennkessel mit zerkleinertem Pflanzenmaterial heißer Wasserdampf eingeblasen. Der Wasserdampf treibt das ätherische Öl aus der Pflanze. Das Öl-Wassergemisch wird in einem gekühlten Rohr wieder verflüssigt und in einem Auffangbehälter gesammelt, anschließend durch Abscheiden in einem Scheidetrichter getrennt.
  6. Salben und Pomaden
  7. Salbe
    Pflanzenextrakte werden mit natürlichen Grundstoffen wie etwa Bienenwachs, Holzkohle oder einem Ölauszug vermischt.
  8. Absorption der Duftstoffe durch Fett
    Überwiegend wird als Fett Schweine- oder Rinderschmalz verwendet, wobei auf Geruchlosigkeit geachtet werden muss.
    • Kalte (langsame) Gewinnung:
      Die frischen Blüten werden vorsichtig auf mit Fett bestrichene Glasplatten gestreut. Für einen Zeitraum von drei Monaten werden die Blüten täglich erneuert. Anschließend ist das Fett gesättigt mit dem ätherischen Öl der Blüten. Man nennt dies Pomade. Um eine reine Paste zu bekommen, misch man diese mit Alkohol und verdampft den Alkohol anschließend, es bleibt eine pastöse Masse aus ölhaltigen Pflanzenwachsen zurück.
    • Warme (schnelle) Gewinnung:
      Hier werden das Fett und die Blüten zusammen verrührt und später auf etwa 60 °C erhitzt. Nach jedem Erhitzungsvorgang werden die Blüten ausgetauscht. Wie auch bei der Gewinnung mit kaltem Fett wird auch hier das Öl durch Alkohol vom Fett getrennt.

Alkohol destillieren

Benötigte Geräte:

  • Mörser
  • Brennkessel
  • Scheidetrichter

Detaillierte Informationen zu den Kräutern und möglichen giftigen Kombinationen erhaltet ihr im Aldor-Wiki.