Kaita Windschreiter

  • Es dämmert und in rhythmischen tock, tock, tock fällt der Regen gegen die Scheibe des Fensters. Fahl fällt der letzte Sonnenstrahl durch die Wolken. Ihre Augen wandern über die Decke. Stein und noch ein Stein durchbrochen von Holz. Unter sich fühlt sie eine weiche Unterlage und ihre Finger greifen in glatten Stoff. Sie hört leise Schritte und eine weibliche Stimme reden. Verstehen kann sie nur Bruchstücke. "... wach mal sehen, fraglich ...Nachtelfen sind zäh ich denke ..." Die Stimme scheint sich von ihr weg zu bewegen. Klack eine Türe fällt in ihr Schloss. Den Versuch den Kopf zu drehen lässt sie schwer aufatmen. Schmerzen laufen von der Schulter in ihren Kopf. Ihre Lieder fallen förmlich von alleine wieder zu während tock, tock, tock singt der Regen weiter an der Scheibe.

    Tage oder Wochen später so genau kann sie das nicht eingrenzen. Kaita weiß inzwischen wem die Stimme gehört. Eine junge Frau sitzt wie jeden Morgen an ihrem Bett. Sie bringt ihr das Essen und bleibt eine Weile bei ihr sitzen. So recht kann Kaita nicht abschätzen ob sie überhaupt schon erwachsen ist. Menschen sind eigenwillig. Besonders störend empfindet sie wie ein hilfebedürftiges Kind behandelt zu werden. Mit ihr zu reden hält sie immer noch für sinnlos. Heute hat sie einen Spiegel mitgebracht und ihr gezeigt das die Wunde an ihrem Hals gut verheilt. Was hatte dieses Geschöpf denn erwartet? Sie wartet wie jeden morgen darauf das sie endlich geht und sie alleine lässt.

    Endlich ist sie mit sich wieder allein. Sie Hebt ihre Arme und bewegt sie durch wie sie es als ganz kleines Kind in den Übungsstunden von ihrer Mutter gelernt hat. Danach macht sie mit den Beinen weiter. Jeden Tag werden ihre Bewegungen flüssiger. Heute ist der erste Tag an dem sie das nicht so sehr erschöpft, dass sie gleich wieder einschläft. Plötzlich gibt es neben ihr einen Knall. Ruckartig bewegt sie den Kopf in die Richtung. Zu spät wird sie sich dieser Bewegung bewusst. Erwartet den gewohnten Schmerz. Heute bleibt er aus. Der Wind hat das Fenster zugeschlagen.

    Seit mehreren Tagen steht sie morgens mit den ersten Sonnenstrahlen auf. Die Menschen sind eigenwillig. Aufgeregt wild gestikulierend haben sie am Anfang darauf reagiert. Dann sehr erstaunt. Was hatten sie erwartet. So langsam versteht sie was die alten immer gesagt haben. Menschen sind fragil, kurzlebig und viel zu jung um zu verstehen. Kleidung hatten sie ihr hingelegt. Ein Kleid! Auf die Frage nach einer Hose und Weste hatte sie nur Unverständnis geerntet. Komisches Volk. Jeden Tag weitet sie die Wege aus. Sturmwind fühlt sich fremdartig an aber in den Haus hält sie es noch schlechter aus.

    Elun sei dank. Bei ihrem täglichen Streifzug durch die Gassen ist sie in eine Gruppe Nachtelfen gelaufen. Eine Abordnung die nach Sturmwind gekommen ist um hier gestrandete wieder nach Hause zu hohlen. Wieder zurück ist jetzt ihr vorherrschender Gedanke. Packen muss sie kaum. Was mit ihr zusammen gerettet wurde passt in einen Rucksack. Sie sitzt auf dem Bett und denkt über das großzügige Angebot nach, dass man ihr unterbreitet hat. Ihre Mutter wollte sie in der Schildwache sehen. Ewige Wacht haltend war ihr Ziel für sie gewesen. Jeder Versuch von ihr sie zu überzeugen, dass sie zum Zirkel gehen möchte um sich den Druiden anzuschließen kam nie bis zur Aussprache. "Kind das machen Männer. Kaita kenne deinen Platz!" Dunkel laufen ihre Wangen an. Jetzt war das alles egal. Auf dem Schiff zur Dunkelküste war ihr letzter Satz,"Wenn wir das überleben, gehe deinen Weg meine Mondblüte. Ich bin neben dir." Klack, die Zimmertüre geht auf und die Menschenfrau steht in der Türe. Sieht sie mit entgleisten Gesichtszügen an, stellt in Windeseile das mitgebrachte Essen ab und stürzt auf sie zu. Ein unsäglicher Redeschwall ergießt sich aus ihr und sie versucht Kaita ins Bett zu zwingen. Menschen sind so unerfahren, schießt es Kaita durch den Kopf während sie bestimmt mit festem Griff sie des Versuchs verwehrt und aufsteht. "Ich werde euch verlassen und nach Hause zurückkehren. Morgen. Habt Dank für all eure, sie muss kurz überlegen und entscheidet sich dann was sie sagen soll, Aufmerksamkeit. Ich bin körperlich wieder gesund. Jetzt brauche ich mein Volk." In Kaitas Augen erklärt das genug. Sie geht, zu sehen ob sie dem Wunsch ihrer Mutter weiter folgen kann.

    OOC:

    Nach der wall of Text kurz zu dem Mensch vor den Bildschirm.

    Ich bin 4 fache Mutter, lebe im Norden Deutschlands und arbeite im 2 Schichtsystem. Ergo ich bin mal Vormittags mal nachmittags mal abends online.

    Allerdings wenn ich zusage bin ich auch da, bzw melde mich wenn alles drunter und drüber geht.

    Ich spiele seit ca. 2006 RP in mmorpgs. Nur darauf mir dafür WOW auszusuchen bin ich erst vor nicht ganz 3 Monaten gekommen. Daher bin weder Lore fest noch kenne das Spiel an sich großartig. Mein WOW Account ist alt. Hm wie geht das zusammen? Okay ganz simpel. 2004 bis 2006 kamen ein paar Spiele auf den Markt, die alle was für sich hatten und wir haben als Gruppe von Freunden uns zusammen verschiedenes getestet um unsere Pen & Paper runden ins Netz zu verlegen. Leben kommt, Leben geht. Inzwischen hat sich diese Gruppe aufgelöst und der Betreiber des gesuchten Spiels pflegt das Spiel nicht mehr. Jetzt war ich suchend im All. Mein Partner spielt schon lange auf Die Aldor, ich tauge nur so schlecht als Anhängsel von. Dann stolperte ich über euer Event und voilà. Die Rasse die mich tierisch fasziniert wurde RP tauglich für mich.

    Kaitas Konzept ist recht offen gebaut, das einzige was für mich felsenfest steht: ich mag kein Kind spielen. Daher Büffel ich grad Lore. Ich erstelle Charaktere gerne Lore und Engine nahe / treu. Auch schreibt sich die Geschichte im Spiel. Wo der Charakter sich hin entwickelt lasse ich gern offen. Hier muss ich das grade eh. Denn Kaita ist ein mit der heißen Nadel, ich brauche dringend einen Nachtelfen Druiden gestricktes Wesen. Daher sind bestimmte Informationen an ihr so schwammig. Das wir nachgebessert.

    Wichtig: Ich bin nie ärgerlich wenn man mich platt auf Fehler hinweist. Meist bekomm ich das im RP dann gebügelt, bzw der Charakter bekommt halt aus Versehen die eine oder andere Marotte mit. Im Notfall muss er halt mal strafexerzieren, 2 Wochen meditieren um sich wieder zu finden, etc. Kreativität vor.

    " Wir können Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. " (unbekannt)

  • Hallo Kaita,


    willkommen bei uns. Der Text ist doch gar nicht so lang *nick nick*. Meliene gehörte ja zu der Gruppe in die Kaita hineinlief, wir haben also schon Zeit miteinander verbracht und ich finde das Konzept sehr gelungen.

    Wichtiger Hinweis dazu: Bei Lore kannst du hier auch jederzeit nachfragen und auch einiges nachlesen. Half mir auch, nach meiner Zeit als Draenei, wieder in der Nachtelfengemeinschaft einzufinden.

    Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

    (Aristoteles)

  • Salute,

    wie das mit dem Druidewerden geht, haben wir ja inzwischen mal angesprochen XD

    Mach dir nicht zu viele Gedanken, das kriegen wir schon hin mit der Lore und der Charentwicklung.

    Ein Großteilt entwickelt sich sowieso ganz von alleine im Spiel.

    Damaged but adorable ^.^

    Discord Nailka#2145

  • Hey,

    schön von deinem Char zu lesen. Ich bin schon gespannt darauf, sie im Spiel zu sehen. Von mir ein herzliches Willkommen :)


    PS: Der Name Kaita hat wahrscheinlich nichts mit dem Fußballer zu tun, oder?^^

    Once you carry your own water, you will learn the value of every drop.

  • Grüß dich und herzlich willkommen!

    Wir hatten ic noch nicht das Vergnügen, aber das wird sich in den nächsten Tagen sicher ändern. Ich freue mich schon, den Char ic kennen zu lernen.

    "Der Weg des geringsten Widerstands ist nur am Anfang gepflastert."

  • Wir haben uns ja schon kennen gelernt und ich bin zuversichtlich das du dich bei uns toll einleben wirst.


    Ich freue mich schon auf rp mit dir, vor allem dann auch mit meinem Druiden Sinhael ;)

    An Eye for an eye, a tooth for a tooth...and Evil for Evil.

  • PS: Der Name Kaita hat wahrscheinlich nichts mit dem Fußballer zu tun, oder?^^

    8|:Drofl#smileyIch und Fußball sieht wie folgt aus: "Müssen die das tun? Sag mal warum können die nicht Jeder nen eigen Ball haben?"


    Ne der Name hat gar keinen Bezug zu was auch immer, außer meinen Fingern und der Tastatur.


    @all

    Danke für die herzliche Aufnahme.

    " Wir können Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. " (unbekannt)

  • auch ich schliesse mich an und freu mich das du dem Weg zu uns gefunden hast.

    Ic werden wir erst mal nicht aufeinander treffen, da mein Druide zur Zeit auf Reisen ist.

    Aber im Forum oder a uch im Gildenchat wird man sich sicher mal austauschen

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Da ich grade mitten im Umzug stecke und nicht gerade weiss wann und wie sich Rp für mich ergibt in den kommenden 2 Wochen, wird es wohl vieleicht eine Weile dauern, bis wir uns IC mal begegnen, dennoch freue ich mich schonmal darauf nach dem Text den du geschrieben hast.;)

    "The best argument against democracy is a five-minute conversation with the avarage voter."


    -Sir Winston Churchill