• Schönen guten Abend ich möchte nur mal eine paar Worte schreiben, ich bin nicht so gekonnt in Bewerbung schreiben. Hoffe aber dennoch das ich gut aufgehoben bin bei euch.

    Aus schöne RP momente mit euch :)


    ... dann ergänze ich mal ich bin Maik 36 und hab Draenei RP erfahrung gesammelt und wollte nun mal Kaldorei RP machen da ich Interresse verspüre und das wars...

    Kleine Geschichte das hab ich in der Schule schon nicht gemocht :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Cerandriel Herbstlaub () aus folgendem Grund: ...dann kommt mir die Idee... Eine Tages in Winterquell Thelaron Silberkralle und sein Mündel Cerandriel machen Besorgungen für Mondlichtung, als es rachelt im den Büschen am Wegrand. Plötzlich spingt ein Winterquellsäbler auf den Weg jetzt ist es vorbei denken die Zwei, aber nein der Säbler schnüffelt und leckt Cerandriels Hand und dann ist er wieder weg. Sie schaut zu Thelaron, was war das fragt sie. Der Druide antwortet das war ein wilder Säbler und er ahnt was hält aber inne. Die beiden kommen an der Goblinstadt an, um die benötigen Vorräte zu besorgen und Rasten die Nacht da. In der Nacht träumt die junge Elfe davon nur steckt sie in der Perspektive des Säblers dies Erzählt sie Thelaron am nächten Morgen und er Erklärt es ihr aber sie versteht es nicht, und so träumt sie bis heute davon Nacht für Nacht nur kann den Sinn nicht deuten.

  • Herzlich Willkommen bei uns :)

    Im Moment sind wir auf der Mondlichtung anzutreffen. Zum RP kannst du da immer wieder dazu stoßen, aber das hat dir Aquilla wahrscheinlich schon gesagt.

    Was die Bewerbung angeht: Die muss nicht perfekt sein! Einfach eine kurze Beschreibung mit Name, Alter, Fähigkeiten, kleiner Hintergrundgeschichte. Alles weitere wird sich im RP ergeben.

    Wenn du noch Infos brauchst, kannst du dir auch hier im Lesesaal verschiedene Dinge zu den Kaldorei durchlesen.

    Viele Grüße,

    Gaomee

  • ...dann kommt mir die Idee...

    Eine Tages in Winterquell Thelaron Silberkralle und sein Mündel Cerandriel machen Besorgungen für Mondlichtung, als es rachelt im den Büschen am Wegrand.

    Plötzlich spingt ein Winterquellsäbler auf den Weg jetzt ist es vorbei denken die Zwei, aber nein der Säbler schnüffelt und leckt Cerandriels Hand und dann ist er wieder weg.

    Sie schaut zu Thelaron, was war das fragt sie.

    Der Druide antwortet das war ein wilder Säbler und er ahnt was hält aber inne.

    Die beiden kommen an der Goblinstadt an, um die benötigen Vorräte zu besorgen und Rasten die Nacht da.

    In der Nacht träumt die junge Elfe davon nur steckt sie in der Perspektive des Säblers dies Erzählt sie Thelaron am nächten Morgen und er Erklärt es ihr aber sie versteht es nicht, und so träumt sie bis heute davon Nacht für Nacht nur kann den Sinn nicht deuten.

  • Ich wär auch gern dabei. Aber nicht, um dabei zu zusehen, sondern um mich selbst dem Aufnahmeritual zu unterziehen. Dann wären wir schon zu zweit, falls das in Ordnung geht?

    Ganz in der Manier eines Gentlemans würde ich natürlich Cerandriel den Vortritt lassen. *reibt sich die Hände*

    Oder wir ziehen vorher Stöckchen. *grübelt noch einmal*

    Ok, ich hatte ja bereits einen Versuch. Ich könnte auch die Vorhut bilden.

    Vernon Sanders Law: "Experience is a hard teacher because she gives the test first,

    the lesson afterwards." :/

  • Guten Morgen


    Wenn es die nächste Zusammenkunft gibt, können wir sehen, ob/dass wir da eine Möglichkeit zum Vorsprechen einbauen. Und keine Sorge... es ist nicht ungewöhnlich, dass es dabei mehr als einen Anwärter gibt.


    Bis dahin... einfach ic dabei sein^^.

    "Der Weg des geringsten Widerstands ist nur am Anfang gepflastert."